Freerunner WLAN

auch bekannt als GTA02

Freerunner WLAN

Beitragvon fragro » Dienstag 8. Juli 2008, 18:53

Da nun SSH funktioniert hab ich mich ans WLAN rangemacht. Ich habe mich dabei an diese Anleitung http://www.openmoko.org/wiki/GTA02_wlan gehalten.

Ich habe die wpa_supplicant.conf für wpa2 und wpa konfiguriert, da der Router beides akzeptiert. Jedoch brachte beides die gleichen Meldungen.

Das Startscript brachte mir folgende Meldung:
Code: Alles auswählen
root@om-gta02:~# /etc/init.d/wlan restart
Shutting down wlan: Starting wlan: ioctl[PRISM2_IOCTL_HOSTAPD]: Operation not supported
Failed to set encryption.
ioctl[PRISM2_IOCTL_HOSTAPD]: Operation not supported
Failed to set encryption.
ioctl[PRISM2_IOCTL_HOSTAPD]: Operation not supported
Failed to set encryption.
ioctl[PRISM2_IOCTL_HOSTAPD]: Operation not supported
Failed to set encryption.
udhcpc (v1.9.1) started
run-parts: /etc/udhcpc.d/00avahi-autoipd exited with return code 1
Sending discover...
Sending discover...
Sending discover...


Die zweite Methode brachte mir diese Meldungen:
Code: Alles auswählen
root@om-gta02:~# ifup eth0
sed: unrecognized option `--quiet'
BusyBox v1.9.1 (2008-03-27 20:31:19 CST) multi-call binary

Usage: sed [-efinr] pattern [files...]

WPA: Configuring Interface
ioctl[SIOCSIWENCODEEXT]: Operation not supported
ioctl[SIOCSIWENCODE]: Input/output error
ioctl[SIOCSIWENCODEEXT]: Operation not supported
ioctl[SIOCSIWENCODE]: Input/output error
ioctl[SIOCSIWENCODEEXT]: Operation not supported
ioctl[SIOCSIWENCODE]: Input/output error
ioctl[SIOCSIWENCODEEXT]: Operation not supported
ioctl[SIOCSIWENCODE]: Input/output error
udhcpc (v1.9.1) started
run-parts: /etc/udhcpc.d/00avahi-autoipd exited with return code 1
Sending discover...
Sending discover...
Sending discover...
No lease, failing


Hat jemand von euch das WLAN am laufen, wenn ja wie?
Benutzeravatar
fragro
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2008, 00:12

Re: Freerunner WLAN

Beitragvon morphis » Dienstag 8. Juli 2008, 19:10

Ich hab es bisher nur einmal probiert und es manuel zum Laufen bekommen, allerdings ohne DHCP. Das Howto im Wiki habe ich selber noch nicht ausprobiert, da ich es bei mir zu Hause erstmal komplett ohne Verschlüsselung ausprobiert habe. Ich wollte mich aber, sobald meine Klausuren-Phase zu Ende ist, an die Portiertung von wicd setzen und dafür ein kleines GUI-Tool schreiben, um sich relativ einfach mit Wireless-Netzwerken verbinden zu können.
morphis
Full Member
Full Member
 
Beiträge: 101
Registriert: Sonntag 6. Juli 2008, 09:25

Re: Freerunner WLAN

Beitragvon fragro » Dienstag 8. Juli 2008, 19:18

Der Freerunner besitzt ja bereits ein Applet/Icon für WLAN. wäre es nicht effektiver diesem einen Dialog zu verpassen oder ein DropDownMenü alá NetworkManager-Gnome? Ich kenn wicd nicht jedoch den NetworkManager und der gefällt mir sehr gut! Aber jeder mag was anderes von daher...

Nun ja... kann mir noch jemand bei meinem Problem helfen? *Bitte!*
Benutzeravatar
fragro
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2008, 00:12

Re: Freerunner WLAN

Beitragvon leachim » Dienstag 8. Juli 2008, 19:27

Hallo,

mein Wlan läuft bisher unverschlüsselt (brauche jedesmal 10 min bis ich verbunden bin, warum weiß gott allein).
Ein GUI Toll welcher Art auch immer wäre toll!

Für manuelles Verbinden hab ich mein vorgehen mal hier: http://docs.google.com/View?docid=dnjszzj_0dzkbrncr aufgeschrieben.


Mfg Michael
Mobile Hardware: Zaurus C1000 und Neo Freerunner.
Cellhunter Team: Schwaben Crew
Benutzeravatar
leachim
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 425
Registriert: Samstag 17. Mai 2008, 13:42
Wohnort: Stuttgart

Re: Freerunner WLAN

Beitragvon Bastian » Mittwoch 9. Juli 2008, 02:13

Das beschriebene Problem hatte ich leider auch. Aber der Networkmanager ist in Arbeit. Es wird also sicherlich komfortabler.
Bastian
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 355
Registriert: Freitag 18. April 2008, 17:11

Re: Freerunner WLAN

Beitragvon jOERG. » Mittwoch 9. Juli 2008, 05:26

Was ich die letzten Tage von Raster hoere, ist der Networkmanager sozusagen schon fertig. Aber WPA-supplicant zickt wohl ein wenig. Und natuerlich der wlan-treiber, die zicken ja immer.
/jOERG
Openmoko HW development & synergy
Benutzeravatar
jOERG.
Full Member
Full Member
 
Beiträge: 105
Registriert: Mittwoch 4. Juni 2008, 04:54
Wohnort: Nürnberg

Re: Freerunner WLAN

Beitragvon fragro » Mittwoch 9. Juli 2008, 08:01

Nach dem Update auf das gestrige "daily build" funktioniert es jetzt nach der Anleitung... Ich habe die automatische Methode genommen, also die /etc/network/inferfaces editiert.
Benutzeravatar
fragro
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2008, 00:12

Re: Freerunner WLAN

Beitragvon fragro » Freitag 11. Juli 2008, 13:18

Ich habe mir jetzt das startscript eingerichtet und etwas modifiziert... jetzt läuft alles ziemlich einfach!

/etc/init.d/wlan:
Code: Alles auswählen
ctrl_interface=/var/run/wpa_supplicant
eapol_version=1
ap_scan=1

# WPA2:
network={
       ssid="your ssid"
       scan_ssid=1
       proto=RSN
       key_mgmt=WPA-PSK
       pairwise=CCMP TKIP
       group=TKIP CCMP
       psk="secret key"
       priority=50
}

# WPA:
network={
      ssid="your_ssid"
      scan_ssid=1
      psk="secret key"
      priority=10
}

# WEP:
network={
     ssid="your_ssid"
     scan_ssid=1
     key_mgmt=NONE
     wep_tx_keyidx=0
     wep_key0="secret key"
     priority=8
}

# Open:
network={
     ssid="your ssid"
     key_mgmt=NONE
     priority=5
}

A very ugly /etc/init.d/wlan startscript:

#!/bin/sh
#
# wlan   This shell script starts and stops wlan.
#
# processname: wlan

# Source function library.
#. /etc/rc.d/init.d/functions
# "written" by HdR

RETVAL=0
prog="wlan"

# test -f /etc/default/$prog && . /etc/default/$prog

start() {
   echo -n "Starting $prog: "
   ifdown usb0 //<- stört mir sonst die wlan Verbindung und man kann ja dann per wlan die ssh Verbindung herstellen
        ifconfig eth0 up
   wpa_supplicant -ieth0 -c/etc/wpa_supplicant/wpa_supplicant.conf -B
   sleep 10
   udhcpc eth0
   RETVAL=$?
   return $RETVAL
}

stop() {
   # Stop daemons.
   echo -n "Shutting down $prog: "
        killall wpa_supplicant
   ifconfig eth0 down
        ifup usb0 //<- damit wieder die Verbindung per USB funktioniert
#        killproc gpsd
   RETVAL=$?
   return $RETVAL
}

# See how we were called.
case "$1" in
  start)
   start
   ;;
  stop)
   stop
   ;;
  restart|reload)
   stop
   start
   RETVAL=$?
   ;;
  *)
   echo "Usage: $0 {start|stop|restart}"
   exit 1
esac

exit $RETVAL


dann noch:
Code: Alles auswählen
 chmod +x /etc/init.d/wlan
ln -s /etc/init.d/wlan /usr/bin/wlan


Die letzte Zeile macht es mir einfacher, da der Slash auf dem FR schwer / gar nicht zu erreichen ist.
Jetztz geb ich im Terminal nur noch
Code: Alles auswählen
wlan start/stop/restart
ein!
Benutzeravatar
fragro
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 3. Juli 2008, 00:12

Re: Freerunner WLAN

Beitragvon Bastian » Donnerstag 17. Juli 2008, 12:30

Vielen Dank für das Script.
Ein simples
Code: Alles auswählen
ifup eth0
bzw.
Code: Alles auswählen
ifdown eth0
hätte es aber auch getan :)
Bastian
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 355
Registriert: Freitag 18. April 2008, 17:11


Zurück zu Freerunner

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron