Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon relei2004 » Mittwoch 29. Oktober 2008, 12:32

Hallo,

Nikolaus hatte auf der Systems eine super Idee und zwar ein Sensorerweiterung für den Neo zu bauen.

Diese soll ganz einfach auf den Neo gesteckt werden und dann verschiedene Messdaten an den Neo übertragen. Außerdem soll es möglich sein den Neo durch eine extra Batterie in der Sensorerweiterung zu laden.

Gerade sind folgende Sensoren in der Erweiterung geplant:
*Thermometer
* Barometer
* Hygrometer
* Magnet-Kompass
* Lichtmessung (Helligkeit, Farbe)
* Ultraschall oder Laser-Entfernungsmesser (Möglich ???)
* eingebautes Batteriepack

Geplant ist einen PIC zu verwenden der mit dem Neo über USB spricht.

Die Frage ist nun welche Sensoren wünscht ihr euch und welchen Mikrocontroller würdet ihr verwenden (Vor und Nachteile bitte mit aufführen).

Ich denke das ist ein schönes Projekt und hoffe dass viele Leute mit machen.

Schönen Gruß
Rene
Cellhunter: Gruppe muenchen (paswd: muc)

SL-C3200, Asus WL-110 WLAN, Cacko 1.23;
SL-C750 TKC-ROM,
SL 5500, TKC-ROM 2GB SD Home Fix;
GP2X, 4GB SD Karte;
http://www.linuxontour.de
http://www.zaurus-archiv.de
http://www.zauripedia.de
Benutzeravatar
relei2004
Full Member
Full Member
 
Beiträge: 233
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2008, 09:19

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon bubbas » Mittwoch 29. Oktober 2008, 13:10

vielleicht noch die gps antenne da unterbringen ^^
Cellhunter Team: Schwaben Crew
bubbas
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 303
Registriert: Freitag 27. Juni 2008, 15:46

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon handheld-linux » Mittwoch 29. Oktober 2008, 17:32

bubbas hat geschrieben:vielleicht noch die gps antenne da unterbringen ^^

Frage: reicht die eingebaute Antenne nicht aus? Oder meinst Du weil die Buchse verdeckt wird?

Das Ding soll auch von der Bauform her irgendwie an den Freerunner angeflanscht werden. Vielleicht sogar wie das hier:
http://www.linuxdevices.com/news/NS6565189083.html

Oder ein Kästchen das man an der Seite andockt (am MiniUSB). Allerdings kommt man dann nicht mehr an den Power-Knopf :(

Einfachste Lösung wäre sicher ein externes Schächtelchen mit je 1x USB/m und USB/f so dass man Strom hat und das Kästchen mit einem normalen Mini-USB-Kabel dem Freerunner verbinden kann.

Oder gibts noch andere Möglichkeiten?

Nikolaus
http://www.handheld-linux.com
Golden Delicious Computers - Mobile Office Solutions
handheld-linux
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 08:18

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon Einstein » Mittwoch 29. Oktober 2008, 17:43

hm, wenn es mobil wäre, sollte man es natürlich "anflanschen" können... die Frage ist nur, trag ich dieses "Sensorpack" mit mir rum... also in meinem Fall nein. Höchstens im Auto, den mein Freerunner soll so klein und handlich wie möglich sein. Eine rollbare Tastatur ist das höchste der gefühle, was unterwegs dabei ist.

Wenn hier von Thermometer und Barometer die rede ist, denke ich an eine Wetterstation. Das wäre cool. Ein würfel, der vor dem Fenster steht und wenn ich heim komm, wird der Freerunner die Schnittstelle zwischen der Station und mir.
Benutzeravatar
Einstein
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 872
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2008, 23:58

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon mickeyl » Mittwoch 29. Oktober 2008, 17:59

Compaq (später HP) hat es vorgemacht mit seinen iPaq-Jackets, da ist sogar ein (überschaubarer) Drittanbietermarkt daraus geworden. In dieser Jacket-Art könnte ich mir auch die Neo-Erweiterungsplatine vorstellen, denn wenn die Platine zu groß zum Mitnehmen ist, wird das ganze Projekt gleich wesentlich uninteressanter; Für stationäre Lösungen gibts bessere Basen als das Neo (nslu2/wrt54gs/via nano board etc.).
Gruß,

Mickey.
Benutzeravatar
mickeyl
Full Member
Full Member
 
Beiträge: 189
Registriert: Dienstag 15. Juli 2008, 00:08
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon ferluszt » Mittwoch 29. Oktober 2008, 18:11

man könnte auch über bluetooth kommunizieren,
wäre aber wahscheinlich ein "mehr" an aufwand.

evtl. noch ein "Staub"-Messgerät (fällt gerade der name nicht ein ;) )
Benutzeravatar
ferluszt
Full Member
Full Member
 
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 17:36

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon papa-piet » Mittwoch 29. Oktober 2008, 19:00

naja dann ein "dicker" CCD sensor mit Optik
:)

eine Platine mit "Erweiterungseinheiten" (Buchsen) für austauschbare Module wäre eine echt geile Sache.

Module wären z.B.
  • Battery-Pack
  • eine "Wetterstation"
  • Eine LED-Taschenlampe
  • usb hub
  • eine Digicam
  • RJ45 ?? ^^

Dazu müsste natürlich je nach Modul das Gehäuse anders sein. Dafür habe ich gerade keine Lösung :-/
Immer auf der Suche nach der Antwort auf die allumfassende Frage:
Wo ist mein Kugelschreiber?
Benutzeravatar
papa-piet
Hero Member
Hero Member
 
Beiträge: 500
Registriert: Mittwoch 16. April 2008, 21:27

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon leachim » Mittwoch 29. Oktober 2008, 19:21

Hmm vil nen einfacher Bewegungsmelder? Neo als Alarmanlage... Ruft mich gleich an, oder schickt ne SMS, oder Alarm per GPRS?
Bzw. wenn ihr was anbauen wollt, wie sieht es mit ner Kamera aus?


Die oben genannten Sensoren finde ich irgendwie überflüssig, klar nette Gimmicks aber brauch ich auch nur einen davon?
Das Wetter kann ich auch im Internet nachschauen ;-)


Mfg Michael
Mobile Hardware: Zaurus C1000 und Neo Freerunner.
Cellhunter Team: Schwaben Crew
Benutzeravatar
leachim
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 425
Registriert: Samstag 17. Mai 2008, 13:42
Wohnort: Stuttgart

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon handheld-linux » Mittwoch 29. Oktober 2008, 20:10

leachim hat geschrieben:Das Wetter kann ich auch im Internet nachschauen ;-)

Das Wetter schon - aber z.B. wie warm es im Auto, in der Hütte, im Keller wirklich ist. Oder Du bist wandern und läufst zu langsam herum als dass das GPS eine Richtung bestimmen kann. Dann hilft der Magnetkompass. Oder Du willst einfach wissen wie hoch die Luftfeuchte im Tropenhaus im botanischen Garten wirklich ist.

Alles mobile Sensoren, die also ein Herumtragen in einer kleinen Box naheliegend machen. Und den Freerunner als User-Interface.

Bewegungssensor ist eine gute Idee. Dann kann man den Freerunner auch irgendwo hinlegen wo man einen Raum überwachen will.

Kamera wäre auch nett, aber das ist glaube ich nicht mehr mit einem einfachen PIC zu machen. Der kann im Prinzip nur eine Reihe von Spannungen messen und als USB-Datenblock schicken. Soll ja nicht zu kompliziert werden. Und das heisst dass wir Sensoren brauchen die ein analoges Signal geben (veränderlicher Widerstand oder Spannungsteiler). Eine Kamera könnte ja auch ein weiteres Modul sein. Hat schon mal jemand versucht eine einfache WebCam per USB-Host anzuschließen?

Nikolaus
http://www.handheld-linux.com
Golden Delicious Computers - Mobile Office Solutions
handheld-linux
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 08:18

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon papa-piet » Mittwoch 29. Oktober 2008, 21:38

leachim hat geschrieben:Die oben genannten Sensoren finde ich irgendwie überflüssig, klar nette Gimmicks aber brauch ich auch nur einen davon?
Das Wetter kann ich auch im Internet nachschauen ;-)


Mfg Michael



Das sind auch keine Sensoren, die Du alle in dein Telefon einbauen musst :)

"Menschen bei der Arbeit" würden sich für die eine oder andere Lösung eher interessieren.

Archäologen über einen Kompass und viel Power
Sicherheitsleute über einen Bewegungssensor, eine kleine Taschenlampe und Power
Meteorologen über eine sehr mobile Wetterstation und Power
Handwerker über einem Zollstock und Power ;)
Immer auf der Suche nach der Antwort auf die allumfassende Frage:
Wo ist mein Kugelschreiber?
Benutzeravatar
papa-piet
Hero Member
Hero Member
 
Beiträge: 500
Registriert: Mittwoch 16. April 2008, 21:27

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon bertol » Mittwoch 29. Oktober 2008, 22:40

Nur mal so in den Raum gestellt:

Weiss jemand wie GTA03 aussehen wird und wann der raus kommen soll? Dann sollte man sich vieleicht aucg Gedanken machen dass die nachfolge Generation auch "angedockt" werden kann. Oder denke ich da etwas zu weit?
bertol
Jr. Member
Jr. Member
 
Beiträge: 78
Registriert: Freitag 4. Juli 2008, 13:32

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon handheld-linux » Donnerstag 30. Oktober 2008, 07:17

bertol hat geschrieben:Nur mal so in den Raum gestellt:

Weiss jemand wie GTA03 aussehen wird und wann der raus kommen soll? Dann sollte man sich vieleicht aucg Gedanken machen dass die nachfolge Generation auch "angedockt" werden kann. Oder denke ich da etwas zu weit?

Genaues ist da nicht bekannt.

Also müssen wir wohl eher davon ausgehen, dass sich etwas am Gehäuse ändert. Das spräche eher für eine kleine externe Box. Vor allem wenn noch Batterien rein sollen. Also so eine Art Batteriebox mit Intelligenz :)

http://www.amazon.de/System-S-USB-Batte ... 393&sr=8-1

Oder noch einfacher - das Ganze ohne Batteriebox (denn die gibt es ja einzeln), aber mit USB-Durchleitung.

Nikolaus
http://www.handheld-linux.com
Golden Delicious Computers - Mobile Office Solutions
handheld-linux
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 08:18

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon bubbas » Donnerstag 30. Oktober 2008, 08:17

@handheld

wegen der gps-antenne, ich dachte nur wenn man schon noch nen kistchen bei hat, dann kann man noch ne gute antenne da integrieren. wäre dann mit magnet-kompaß das ideale geocache-gerät :D vergleichbar mit teuren garmin geräten. mit batteriepack und barometer hat man dann alles was das geocaching herz begehrt :D

ich würde ne separate box bevorzugen die man per usb und ggf. gps-antennenanschluss verbindet, wenn man sie braucht. wenn nicht dann einfach abstecken, statt das halbe neo zu demontieren ;)

gruss

bubbas
Cellhunter Team: Schwaben Crew
bubbas
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 303
Registriert: Freitag 27. Juni 2008, 15:46

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon relei2004 » Freitag 31. Oktober 2008, 09:15

Hallo,

das ganze soll auf jeden Fall mobil sein, ich habe mir das so vorgestellt:

sonsor.jpg
(13.91 KiB) 781-mal heruntergeladen


Bild

Ja.... ich weis ich kann nicht malen!!! ;D

Schönen Gruß
Rene
Cellhunter: Gruppe muenchen (paswd: muc)

SL-C3200, Asus WL-110 WLAN, Cacko 1.23;
SL-C750 TKC-ROM,
SL 5500, TKC-ROM 2GB SD Home Fix;
GP2X, 4GB SD Karte;
http://www.linuxontour.de
http://www.zaurus-archiv.de
http://www.zauripedia.de
Benutzeravatar
relei2004
Full Member
Full Member
 
Beiträge: 233
Registriert: Donnerstag 15. Mai 2008, 09:19

Re: Sensorenerweiterung die Idee von der Systems

Beitragvon handheld-linux » Freitag 31. Oktober 2008, 12:45

Ja genau. Das wäre die "Jacket"-Lösung.

Sie ist schick, hat aber auch ein paar Nachteile:
* verdeckt Power-Knopf
* geht nur für GTA02 (ob sich der GTA03 dran hält?)
* eigenes Gehäuse bauen kostet viel Zeit und Aufwand

Daher wäre ich eher für sowas wie das Debug-Board + Plastikschachtel.

http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zco ... width=1920

Nikolaus
http://www.handheld-linux.com
Golden Delicious Computers - Mobile Office Solutions
handheld-linux
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 489
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 08:18

Nächste

Zurück zu Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron