Bericht vom ersten Openmoko-Workshop-Wochenende in München

Bericht vom ersten Openmoko-Workshop-Wochenende in München

Beitragvon handheld-linux » Freitag 17. Juli 2009, 16:22

Liebes Forum,
am 3. und 4. Juli 2009 fand der erste Openmoko-Workshop an der Hochschule München statt. Nun habe ich endlich die Zeit gefunden das Material aufzubereiten und einen kleinen Bericht zu posten.

Freitag - ca. 15 Teilnehmer

1. Welcome
Nikolaus Schaller begrüßte alle Teilnehmer und gab einen kurzen Überblick was OpenMoko ist und sein wird.

Link zu den Folien: http://www.goldelico.com/images/2009070 ... enchen.pdf (2.5 MB)

2. Vorstellungsrunde
Hier stellten sich alle kurz vor.

3. Opemoko-Spendenaktion
Nikolaus Schaller zeigte das Ergebnis der Spendenaktion, die 600 EUR an Spendengeldern eingebracht hat. Diese werden nach dem Schlüssel an die Projekte verteilt.

Link zu den Folien: http://www.goldelico.com/images/2009070 ... enchen.pdf (2.5 MB)

Bild
Nikolaus Schaller (R) gratuliert Mickey Lauer (L) zum attraktivsten Thema und damit größten Anteil aus dem Spendentopf.

4. Freerunner im Weltraum
Bernd Holzhauer von der DLR hatte etwas Sensationelles zu berichten und 4 Bilder mitgebracht die er zeigte.

Ein Freerunner ist nämlich auf einer Versuchsrakete der DLR in den Weltraum geflogen (ca. 100km) und wieder zurückgekommen. Die Beschleunigung betrug bis 60g.


Link zu den Bildern: <wird ergänzt sobald die Bilder freigegeben sind>

5. Vergangenheit von FSO
Mickey Lauer stellte die Vergangenheit und Vorfahren des Freerunner vor - angefangen beim iPaq (Familiar) über den Zaurus (OpenZaurus) zum A780 (OpenEZX).

Link zu den Folien: http://www.linuxtogo.org/~mickeyl/misc/WorkshopM%c3%bcnchen.pdf (14 MB)

6. Wünsch Dir Was
Hier sammelten wir erst mal alles was uns an Wünschen eingefallen ist. Am Samstag haben wir das sortiert und eventuelle Lösungsansätze diskutiert. Gedacht ist das als Sammlung von Verbesserungen an denen z.B. das FSO-Team oder andere arbeiten können.

• Auto
⁃ Bluetoothschnittstelle zum Autoradio - HFP (Handsfree Profile) geht
⁃ Bluetoothschnittstelle zum Auto (SIM-Profile) -> technisch nicht möglich (Calypso)
• Netzwerk
⁃ WiFi geht in jetziger FSO nicht
⁃ richtiger Netzwerkmanager für alles der auch funktioniert
⁃ Anwendung für Bluetooth-File-Sharing
⁃ Bug mit Wiederverbinden WiFi
• weniger Stromverbrauch im Standby
- schon alles rausgeholt was geht (#1024-Fix: mit bis 130h ohne bis 70h)
• Applikationen
⁃ vernünftige PIM-Anwendung mit OpenSync
⁃ Gutes Mail-Programm
⁃ Find my Phone (SMS an Gerät und es sendet GPS-Position)
⁃ opkg ist ein App-Store! GUI-Client für opkg
⁃ Flash / You Tube kopieren
⁃ ordentlicher Browser (den man mit Daumen verschieben kann)
⁃ lustige kleine Games
• Hardware-Mods
⁃ CAD-Modell wo Bildschirm plan ist
⁃ Hardware-Hacks: z.B. Stift, Kompass,
• FSO
⁃ Telefon funktioniert noch wenn man Anruf verpasst hat (SHR: Anruf wird anscheinend mit Neuboot bestraft) - ?
⁃ Latenzzeiten bei Anrufen
⁃ Message-Framework zum Fragmentieren von SMS
⁃ grobe Gesten erkennen: automatisch schlafen, stumm schalten wenn upside-down
⁃ mehr C als Phyton (mehr Geschwindigkeit) -> kommt: FSO 2.0 (Vala)
⁃ Infrastruktur für Copy&Paste -> eigentlich nicht nötig, X11 definiert sehr gute Lösung
⁃ AGPS-Optimierung (Open Ephemeridenserver?)
• Kernel
⁃ xrandr usw. sollte besser gehen
⁃ Bootvorgang ausblenden!
• Middleware / GUI Toolkits
⁃ Acceleratoren nutzen um zwischen Seiten zu wählen - statt Scrollen
⁃ Stärken des Gerätes nutzen
⁃ Icons einheitlich darstellen (skalieren, clippen, highlighting)

Samstag - ca. 11 Teilnehmer

Durch eine Mail von Sean die am Vormittag eintraf wurden wir darauf aufmerksam dass heute am 4. Juli der "Erste Geburtstag" des Freerunners ist:

http://lists.openmoko.org/pipermail/sup ... 05706.html

7. FSO Crash Course
Mickey Lauer erläuterte die Ideen hinter FSO und zeigte die einzelnen Komponenten live, d.h. auf der Kommandozeile (mdbus).

Link zu den Folien: http://www.linuxtogo.org/~mickeyl/misc/WorkshopM%c3%bcnchen.pdf (14 MB)

8. Distro-Statistik-Session
Hier sammelten wir einfach in der Runde wer welche Distro verwendet (0.5 wenn jemand zwei abwechselnd einsetzt oder erst soeben gewechselt hat):

• FSO/Zhone 1+1+1+0.5
• SHR Testing 1+0.5+1
• SHR unstable 1
• Android 0.5
• Debian-FSO 0.5
• Hackable 1+1

9. OpenBmap / Cellhunter
Mickey Lauer und Mokel stellten OpenBmap und Cellhunter vor und beschrieben Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

• es gibt noch OpenCellID
• ähnliche Ziele, offene Zelldatenbank
• Probleme: Erreichbarkeit von Servern, gemeinsame APIs
• OpenCellID ist fertig, hat schnellen Server und API

10. Feedbacks
Am Ende des Workshops wurden Feedbacks eingesammelt aus denen wir alle lernen können, wie der nächste Workshop noch besser werden kann.

• zusätzlich spezialisiertere Workshops + CodeSprints (z.B. Networking, Anwendung aus dem Boden stampfen)
• Leute kennenlernen, wer ist dahinter, positiv überrascht was hinter FSO steckt; beim Workshop auch mal "programmieren"; Wochenende ist ok; dann mehr vorbereiten
• gerne nochmal in ähnlicher Art; aber dann mehr spezialisiert; Termin wo man sich "Zeit nehmen muss" war gut
• erste Veranstaltung super; Zeit vergeht wahnsinnig schnell; nächste Veranstaltung dann etwas spezialisierter; war schön
• am Besten war wie der dbus funktioniert und besseres Verständnis was das Team sich überlegt hat; nächstes Mal klareres Ziel
• sehr interessante Themen auch wenn die Agenda noch sehr offen war
• Art der Veranstaltung war gut; relativ breit für erste Veranstaltung; sinnvoll fürs nächste Mal konkrete Ziele; dbus interessant und gut; nette Veranstaltung
• leider 90% verpasst; am Schluß interessant
• wollte wissen wer steht dahinter und wer verwendet es; zufrieden damit
• Wegbeschreibung
• vorbeitendes Material
• Treffen war Super; Entwicklung 2002-heute; Coding Sessions wären nicht schlecht; Thematische Sessions vorher
• Tutorials; Mickey kennenlernen (lange OpenZaurus verfolgt)
• Wiki benutzen
• Adressen etc. austauschen

Impressionen

Bild
Bild
Bild
Bild

Organisatoren: Nikolaus Schaller (handheld-linux), Rene Leitner (relei2004)
http://www.handheld-linux.com
Golden Delicious Computers - Mobile Office Solutions
handheld-linux
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 08:18

Re: Bericht vom ersten Openmoko-Workshop-Wochenende in München

Beitragvon Sajut » Freitag 17. Juli 2009, 16:36

War ne feine Sache, konnte leider am Samstag (dank sehr ungünster DB-Fahrzeiten) nicht mehr kommen.
Bin beim nächstem Workshop o.Ä. aber definitiv wieder dabei.
Sajut
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 12. Juni 2009, 09:48
Wohnort: OAL

Re: Bericht vom ersten Openmoko-Workshop-Wochenende in München

Beitragvon mickeyl » Sonntag 19. Juli 2009, 10:57

Vielen Dank für den Bericht, ich fand es auch sehr spannend, mal wieder "richtige Benutzer" und deren tägliche Probleme im Umgang mit der Software, die wir schreiben, zu treffen. Bin jederzeit gerne wieder bereit, dabei zu sein und würde mich auf einen nachfolgenden -- thematisch etwas mehr fokussierten -- Workshop freuen.
Gruß,

Mickey.
Benutzeravatar
mickeyl
Full Member
Full Member
 
Beiträge: 189
Registriert: Dienstag 15. Juli 2008, 00:08
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Bericht vom ersten Openmoko-Workshop-Wochenende in München

Beitragvon theseer105 » Sonntag 19. Juli 2009, 11:57

Hi,

auch von mir Danke. Nicht nur für den Bericht, sondern auch für die Organisation des Workshops und die interessanten Vorträge. Bin beim nächsten Workshop wieder dabei, falls er in einer für mich erreichbaren Stadt "stattfindet".
theseer105
Jr. Member
Jr. Member
 
Beiträge: 76
Registriert: Montag 14. Juli 2008, 15:57
Wohnort: München

Re: Bericht vom ersten Openmoko-Workshop-Wochenende in München

Beitragvon handheld-linux » Montag 20. Juli 2009, 19:31

theseer105 hat geschrieben:Hi,
Bin beim nächsten Workshop wieder dabei, falls er in einer für mich erreichbaren Stadt "stattfindet".

Vorschläge für Raum und Zeit sind willkommen!

Wie wäre es z.B. mit dem Linux-Hotel? Wie funktioniert das? Was kostet das? Wann sind Termine frei? Wer organisiert es dort?

Nikolaus
http://www.handheld-linux.com
Golden Delicious Computers - Mobile Office Solutions
handheld-linux
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 08:18

Re: Bericht vom ersten Openmoko-Workshop-Wochenende in München

Beitragvon Mokel23 » Montag 20. Juli 2009, 19:51

Ich woll auch noch einmal loswerden, dass ich es sehr gut fand und ich endlich mal die Möglichkeit hatte viele Leute der doch so kleinen Community kennen zu lernen.

Vielen Dank an die Organisation und alle die mitgemacht haben!
Mokel23
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 417
Registriert: Donnerstag 18. September 2008, 14:21

Re: Bericht vom ersten Openmoko-Workshop-Wochenende in München

Beitragvon theseer105 » Montag 20. Juli 2009, 19:55

Hi,

theseer105 hat geschrieben:Wie wäre es z.B. mit dem Linux-Hotel?


da kommt es dann stark darauf an, wann es stattfindet und welche Themen zur Diskussion stehen.

cu
theseer105
Jr. Member
Jr. Member
 
Beiträge: 76
Registriert: Montag 14. Juli 2008, 15:57
Wohnort: München

Re: Bericht vom ersten Openmoko-Workshop-Wochenende in München

Beitragvon petabyte » Dienstag 21. Juli 2009, 04:32

Hallo,
schön zu hören, das der erste Openmoko-Workshop positive Resonanz gefunden hat.

Kleine Anmerkung zu der Wunschliste:
handheld-linux hat geschrieben: ⁃ Find my Phone (SMS an Gerät und es sendet GPS-Position)

Da gabs doch schon was?
sms-sentry http://www.opkg.org/package_92.html tut eigentlich genau das. Ich kann es nicht ausprobieren, da ich hier keinen GPS Empfang habe.

Damit es auch an Orten ohne GPS Empfang funktioniert, wäre es doch schön wenn es alternativ auch GSM Zellen senden könnte. Dank Cellhunter fällt einem dann vielleicht ein, wo man den FR liegen gelassen hat.

Viele Grüße
petabyte
petabyte
Full Member
Full Member
 
Beiträge: 133
Registriert: Sonntag 16. November 2008, 01:20
Wohnort: Hamburg

Re: Bericht vom ersten Openmoko-Workshop-Wochenende in München

Beitragvon handheld-linux » Mittwoch 22. Juli 2009, 07:40

handheld-linux hat geschrieben:4. Freerunner im Weltraum
Bernd Holzhauer von der DLR hatte etwas Sensationelles zu berichten und 4 Bilder mitgebracht die er zeigte.

Ein Freerunner ist nämlich auf einer Versuchsrakete der DLR in den Weltraum geflogen (ca. 100km) und wieder zurückgekommen. Die Beschleunigung betrug bis 60g.


Link zu den Bildern: <wird ergänzt sobald die Bilder freigegeben sind>

Die Bilder des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) sind freundlicherweise freigegeben worden (danke Bernd!).

Hier erst mal Links zum Projekt:
http://www.ssc.se/?id=14315
http://www.dlr.de/irs/en/desktopdefault ... ead-14463/

Und nun die Bilder (alle Copyright DLR):
Bild
Bild
Bild
Bild
http://www.handheld-linux.com
Golden Delicious Computers - Mobile Office Solutions
handheld-linux
Sr. Member
Sr. Member
 
Beiträge: 490
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 08:18


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast